Severin Bischof

Wir laden ein zu unserer ordentlichen Piratenversammlung der Sektion St.Gallen und beider Appenzell vom Dienstag, 31. Januar 2017 um 19:00 Uhr. Die PV findet in der Lokremise St.Gallen (Grünbergstrasse 7, 9000 St.Gallen) statt. Falls du teilnimmst und nicht schon den Doodle ausgefüllt hast, melde dich bitte bis spätestens 25. Januar 2017 an, indem du dieses Mail beantwortest oder direkt an vorstand@sg.piratenpartei.ch schreibst. Die Traktanden findest du in unserem Projektwiki unter https:...
Weiterlesen

 

Die Ergebnisse der Kantonsratswahlen sind bekannt: Wir haben im Wahlkreis St.Gallen mit einem Wähleranteil von 0,6% abgeschlossen, im Wahlkreis Wil waren es - zusammen mit der GLP - 2,4%. Damit haben wir ein solides Ergebnis erzielt, das sich etwa auf dem Niveau der letztjährigen Nationalratswahlen bewegt. Zu berücksichtigen ist, dass die Kantonsratswahlen regelmässig etwas weniger Interesse erwecken als die Nationalratswahlen. Für eine Partei unserer Grösse dürfen wir also ein bisschen stolz...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei SG AR AI hat sich entschieden, an den Kantonsratswahlen St.Gallen vom 28. Februar 2016 teilzunehmen und hat einen Wahlvorschlag für die Wahlkreise St.Gallen und Wil eingereicht. Im Wahlkreis St.Gallen treten Severin Bischof, Jurist und Präsident der Piratenpartei SG AR AI, Leo Zurbriggen, Informatikstudent, und Marcel Baur, Projektleiter und als Parteiloser auf der Liste der Piratenpartei SG AR AI, an. Im Wahlkreis Wil kandidiert für die Piraten auf einer gemeinsamen Liste mit ...
Weiterlesen

 

Die Nationalratswahlen 2015 sind Geschichten und die Ergebnisse liegen vor. Wir gratulieren den gewählten Nationalrät/innen herzlich. Für uns hat es mit  0,4% der Stimmen leider nicht gereicht. Wir haben nichts anderes erwartet. Ein Erfolg ist immerhin, dass die Stimmberechtigten wieder einmal auf die Bereitschaft der Piraten, am politischen Prozess mitzuwirken, aufmerksam geworden sind. In diesem Sinn hoffen wir auf bessere Ergebnisse in der Zukunft.  

 

Die Referendumsfrist für das Referendum gegen das neue Nachrichtendienstgesetz hat gestern gestartet. Das heisst, wir benötigen bis Ende Jahr 50‘000 Unterschriften, um das Nachrichtendienstgesetz vor das Volk (und hoffentlich zu Fall) zu bringen! Das schaffen wir nicht ohne deine Hilfe. Wie kannst du helfen? Lade den Unterschriftenbogen unter www.nachrichtendienstgesetz.ch herunter, unterschreibe ihn und lasse auch alle deine Familienangehörigen, Freunde, Arbeitskollegen usw. unterschreiben. ...
Weiterlesen

 

Du hast inzwischen deine Abstimmungsunterlagen für die Nationalratswahlen am 18. Oktober erhalten. Damit geht der Wahlkampf in den Endspurt und wir sind auf deine Hilfe angewiesen. Erzähl deiner Familie, deinen Freunden und Bekannten, warum man die Liste 21 einwerfen sollte. Der bisherige Nationalrat hat mit den Abstimmungen zum BÜPF und NDG gezeigt, dass er in Themen der Netzpolitik völlig inkompetent ist. Er ist Schritt um Schritt daran, einen Überwachungsstaat zu installieren, der auch vor un...
Weiterlesen

 

Was wir dringend benötigen ist: 1. Eine Bekämpfung der Fluchtursachen. Dazu gehören u.a. eine aktive Friedens- und Friedenssicherungspolitik, das Verbot von Waffenlieferungen in Krisenregionen, der Aufbau einer gerechteren Welthandelsordnung, der Abbau von Exportsubventionen im Norden und das Zugeständnis an den Süden, dass man dort die heimischen Märkte durch Zölle und Handelsbarrieren schützen darf. 2. Ein Asylrecht, das ohne Wenn und Aber Flüchtlingen nach Definition derGenfer Flüchtlin...
Weiterlesen

 

In der Flüchtlingsdebatte dreht sich meistens alles um dieselben Fragen: Wieviele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen? Wer muss wieviele Betten bereitstellen? Diese Fragen zielen an den wahren Problemen vorbei. Asylsuchende Menschen (auch unbegleitete Kinder) kommen aus Ländern, die von langwierigen Bürgerkriegen und humanitären Notlagen zerrüttet sind. Sie werden nicht von heute auf morgen in ihre Heimat zurückkehren können, sondern sie werden Jahre bei uns verbringen und viele werden hier bleiben...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei St. Gallen und beide Appenzell ist heute für die Nationalratswahlen im Oktober eine Listenverbindung mit den Grünliberalen des Kantons St. Gallen eingegangen. Die Piratenpartei St. Gallen ist der Ansicht, dass der bisherige Nationalrat mit den „staatstragenden“ Parteien seine Inkompetenz zur Genüge zur Schau gestellt hat, indem er auf bestem Weg ist, einen „Schnüffelstaat“ aufzubauen. Es braucht jetzt endlich wieder mehr kritische Stimmen im Parlament, die sich für einen fre...
Weiterlesen

 

Geschätzte Leserin, geschätzter Leser Am letzten Montag haben wir über 300 Unterschriften bei der Staatskanzlei eingereicht, damit wir an den Nationalratswahlen teilnehmen dürfen. Beim Sammeln dieser Unterschriften habe ich festgestellt, dass viele Leute die Piratenpartei nicht kennen oder Fragen haben. Woher kommen wir? Was wollen wir? Warum sollte man uns wählen? Eine ausführliche Antwort auf diese Fragen würde mindestens ein Buch füllen. Darum mach ich es hier kurz, knackig und leserfre...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Aktuell auf Twitter

Follow Me on Twitter

Powered by Twitter Tools